VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Anne | Annika | Cordula | Debora | Jana | Janina | Janis | Karolin | Katinka | Lea | Lena | Lisa-Marie | Mareike | Rabea | Rebecca

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Selamat Hari Natal dan Tahun Baru 2011!

Autor: Karolin | Datum: 11 Januar 2011, 04:26 | Kommentare deaktiviert

Erstmal fix: Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2011!
Ich weiß, ich weiß, dass das eigentlich schon viel früher hätte kommen sollen, aber Ihr glaubt nicht, wie viel einfach los war!

Also: Sooorry, wenn Ihr Euch Sorgen gemacht habt, aber mir ging es in der Weihnachtszeit wirklich ausgesprochen gut, wenn nicht sogar-auf die letzten Monate zurückblickend-am besten ;-) 

Aber mal genauer erklärt:

Weihnachtszeit bedeutet im BKM gleichzeitig Gäste-und Einladungszeit. Das heißt, dass jeden Tag mindestens eine Gruppe von Gästen (das sind dann entweder reiche Familien, Gemeindemitglieder, Freunde oder Bekannte,  Jugendgruppen, Studenten, Vetreter von KFC oder Telkomsel-zu vergleichen mit Telekom- Ärzte oder sonstige Gruppen und hilfsbereite Menschen, die den Kindern große und kleine Freuden bereiten) zu Besuch kamen. So sind wir nun um jede Menge Reissäcke, Süßigkeiten, Kleidung und Spielsachen reicher, unsere Bäuche sehen etwas rundlicher aus die Hauskasse voller. Wer zum Beispiel "Weihanchten im Schuhkarton" kennt, dem kann ich sagen: Hier kommen die Pakete beispielsweise an ;-) Nur stammen jene aus Amerika-da haben die Augen wirklich gestrahlt!
Auch wurden von den Gästen viele Spiele vorbereitet oder auch der ein oder andere Gottesdienst, Basteltage oder einfach viiiel Essen mitgebracht.
Weiterhin wurden wir zu allen möglichen Events eingeladen, ein Ausflug nach Parapat war dabei eindeutig das Highlight, haben verschiedene Gottesdienste miterlebt und natürlich unsere ganz eigene Weihanchtsfeier veranstaltet.
Dort haben wir die Tänze, Lieder und Rollenspiele vorgeführt, einen Snack vorbereitet und anschließend, als alle Gäste wieder weg waren, noch ordentlich weitergefeiert. Spiele wie "Hey babe" eignen sich wirklich gut und über deutsche Schokolade freuen sich natürlich auch alle ;-)

Silvester dagegen war verhältnismäßig entspannt. Wir haben zunächst  abends draußen nett gegessen, aufgrund von Regen dann aber schnell die Location gewechselt und dann in(!) der "aula" jede Menge Wunderkerzen und den ein oder anderen Böller losgelassen- dementsprechend war die Rauchentwicklung auch nicht lange auszuhalten und daher sind die Mädels alle schon um 9 Uhr ins Bett gegangen. Vorher noch ein frohes neues Jahr gewünscht und das wars. Ich bin dann noch bei den Jungen geblieben, haben zusammen noch ein paar Filme gesehen und um 12 Uhr von der Terasse aus das ein oder andere Feuerwerk betrachten können. Die restlichen Böller dann noch angezündet und noch einen James-Bond-Film angeguckt. (Auch sehr interessant, dass die typischen Nachtszenen komplett rausgeschnitten wurden und man selbst keinen Kuss-für James Bond ja eigentlich an der Tagesordnung-sehen konnte).Naja, irgendwann sind wir dann alle aber auf dem Fußboden eingeschlafen und so hab ich mal eine Nacht dort verbracht ;-).
Natürlich hatten sich für die nächsten Tage wieder Gäste angekündigt und so gab es wieder Geschenke und viel Essen, ein Tag im "Schwimmbad" (total schön-ein natürlicher See inmitten von einer Art Dschungel) und Einladungen zum Essen waren auch dabei.

Diese Zeit hat die Gemeinschaft wieder ein bisschen gestärkt, es war wirklich richtig toll und ich werde immer glücklicher hier. Wenn ich jetzt daran denke, dass ich im September wieder zurückfliege, ist das für mich fast unvorstellbar. Mir gehts echt richtig gut hier!
Auch mit der "Neuen" läuft es gut. Wir arrangieren uns super und verstehen uns echt gut.

Es gibt auch noch etwas neues, und zwar wird ein Haus für die Mitarbeiter gebaut. Diese wohnen z.T. mit ihren kleinen Familien in einem Zimmer und das geht langsam wirklich nicht mehr, gerade weil zwei der Frauen ein Kind erwarten.
Auch haben wir zwei neue Kinder bekommen. Ein Junge (6 Jahre) und ein Mädchen (9 Jahre)- beide Geschwister- und eher anstrenged. Langsam finden sie sich aber immer besser ein und hören meistens auch auf das, was man ihnen sagt. Es bleibt weiterhin spannend, zu sehen, wie sie sich so entwickeln ;-)

Ja, jetzt ist langsam wieder der Alltag eingekehrt, die Kinder gehen wieder zur Schule und ich unterrichte wieder Englisch.
Mein Magen hat sich auch wieder beruhigt, wobei ich um Weihnachten natürlich noch eine schwere Mittelohrentzündung bekommen musste, die ist bis heute aber weitesgehend nur Vergangenheit.

Gut, ich werde gerufen und muss jetzt schnell Schluss machen!
Bald kommen noch Fotos, bitte übt Euch auch ein wenig in indonesischer Gelassenheit-das kann ich übrigens mitlerweile sehr gut.

Viele liebe und sehr zufriedene Grüße aus dem immer noch sehr warmen Indonesien ;-)
Eure Karo